Gestärkt durch die Krise – UWM

Für die Bewältigung der COVID-19 Pandemie erhält das ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch eine zusätzliche Aufbauhilfe. Im Rahmen dieses neuen UWM Programmzweigs „Gestärkt durch die Krise“ stehen der Aufbau und die Stärkung organisationaler Resilienz.

Die UWM Aufbauhilfe „Gestärkt durch die Krise“

80 % Refinanzierung

  • Sie sind aufgrund die Corona-Pandemie in eine organisationale Krise geraten?
  • Sie hätten gerne inhaltliche Beratung und strategische Begleitung?
  • Sie brauchen finanzielle Unterstützung?

Dann nutzen Sie das neue Zusatmodul für mehr organisationale Resilienz. Die aktuelle Förderung des ESF-Förderprogramms unternehmenswert:Mensch.

Organisationen wie KMUs und Kitas sollen einerseits darin unterstützt werden, eine widerstandsfähige und innovationsbereite Unternehmenskultur zu etablieren, um die COVID-19-Pandemie und deren Folgen gut und nachhaltig zu meistern. Andererseits sollen sie befähigt werden, möglichst schnell auf weitere Krisen reagieren zu können und besser vorbereitet zu sein.

Wozu gibt es diesen neuen Programmzweig?

Gestärkt durch die Krise

KMUs und Kitas werden unterstützt, ihr Krisenmanagement zu optimieren. Sie erhalten Hilfe, die durch die Pandemie hervorgerufenen Veränderungen in der Arbeitsorganisation, Personalentwicklung und Unternehmenskultur rechtzeitiger zu erkennen und den veränderten Gegebenheiten anzupassen.

Worauf liegt der Schwerpunkt der Förderung?

Vor dem Hintergrund des Strukturwandels der Arbeitswelt und der beschleunigten digitalen Transformation liegt der Fokus dieses Programmzweigs dementsprechend auf der Entwicklung eines effektiven und flexiblen Krisen-Managements, beispielsweise unter Berücksichtigung der:

  • Entwicklung eines Krisenplans mit Handlungsempfehlungen
  • Strategieentwicklung und -Anpassung sowie sich daraus ergebende Veränderungen der Arbeitsorganisation
  • Etablierung einer innovativen und krisenresilienten Unternehmenskultur
  • Ausbau und Nutzen virtueller Kommunikationsprozesse und dem Einsatz digitaler Medien
  • Anpassung der Führungskultur mit den Schwerpunkten: „Führung auf Distanz“ und „digitale Zusammenarbeit“ und „Partizipation“, d.h. der stärkeren Einbindung von Mitarbeitern
  • Identifizierung und Nutzung von Homeoffice-Potenzialen, für eine orts- und zeitunabhängige digitaler Zusammenarbeit

Was ist der Nutzen dieser beteiligungsorientierten Prozessberatung?

KMUs und Kitas wird eine inhaltliche und strategische Neuausrichtung ermöglicht:

  • Vertiefende Analyse der Stärken und Schwächen der Organisation
  • Entwicklung von Lösungswegen und Handlungszielen
  • Festlegung von Maßnahmen zur Umsetzung
  • Mehr Planungs- uns Krisensicherheit

Das können Sie bekommen!

  • Die ESF-Förderung beinhaltet ein Kompaktmodul von max. 5 Beratungstagen in max. 3 Monaten.
  • Der Programmzweig kann bis zu dreimal in Anspruch genommen werden.
  • Die Beratung erfolgt direkt vor Ort im Unternehmen oder der Kita.
  • Die Förderung von 80 % gilt für ALLE Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten.

Sibyl Backe-Proske ist bei AfGM autorisierte Fachberaterin für unternehmensWert:Mensch und das neue Zusatzmodul.

uWM - unternehmenswertMensch - autorisierte Fachberaterin
uWMplus - autorisierte Prozessberatung

Weiterführende Links:

Weitere Informationen zum Ablauf des Beratungsprozess erhalten Sie auf der Seite:
↗ unternehmens-wert-mensch.de
↗ inqa.de

Scroll to Top